HOCHTEMPERATURGRILL – alles was Sie wissen müssen!

Unsere Website lautet zwar Sous Vide Garer Tipps jedoch möchte ich auch die Möglichkeit nutzen um Ihnen eine tolle und trendige Ergänzung zum Sous Vide Garen vorzustellen – Hochtemperaturgrills!!

Im Folgenden werden Ihnen Tipps gegeben, auf was man beim Kochen mit einem Hochtemperaturgrill achten sollte. Zusätzlich werden Ihnen die verschiedenen Modelle vorgestellt und deren Vor- und Nachteile erläutert. Nachdem Sie unsere Website verlasen, hoffen wir Sie auf den Geschmack gebracht zu haben, mit einem Hochtemperaturgrill zu „kochen“. Alle Unklarheiten zu diesem Thema sollten dann geklärt werden!


 

Wancle Sous Vide Stick P00252

Informationen zum Wancle Sous Vide Stick*

Wancle Sous Vide Stick silber, schwarz

Werbung


Mit dem Wancle Sous Vide Stick* ist es für jeden Laien ein Leichtes ein perfekt zartes Gericht auf den Tisch zu zaubern. Das kompakte Gerät überzeugt vor allem durch seine einfache Bedienbarkeit. Die Form des Sticks weicht etwas von der bekannten Form anderer Modelle ab. Der Wancle Sous Vide Stick ist etwas kleiner und verfügt über einen „Henkel“. Durch diesen robusten Kunststoff-Clip kann man die Stick einfach an jedem Topf befestigen. Selbst an kleineren Töpfen hält der Sous Vide Stick noch sehr gut.

Die Bedienung erfolgt über ein großes blaues Touch-Display mit einem sowie über ein seitlich angebrachtes Drehrad.

mehr lesen…

Sous Vide Garer – was gibt es beim Kauf zu beachten?

Ich möchte mit Niedrigtemperatur im Wasserbecken kochen das steht fest, aber welcher Sous Vide Garer* ist für mich am geeignetsten? Was erhalte ich für mein Budget? Auf welche Features muss ich beim Kauf achten? Wie möchte ich Sous Vide nutzen, d.h. wie häufig und für wie viele Personen möchte ich kochen? All diese Fragen müssen Sie sich vor dem Kauf eines Sous Vide Geräts* stellen und ehrlich beantworten. In den folgenden Abschnitten soll Ihnen eine Hilfestellung auf all diese Fragen geben werden.

Sous Vide Gerät – Becken oder Stick?

Sous Vide Garer* mit Wasserbecken

Welcher Sous Vide Garer passt am besten zu mir und zu meinen Bedürfnissen? Bei dieser Entscheidung muss man sich als Hobbykoch zwischen einem Sous Vide Garer mit Wasserbecken* oder einem Sous Vide Stick* (Einhängethermostat) entscheiden. Das Gar-Becken ist ein All-in-One-Gerät und von der Größe mit einem Brotbackautomaten zu vergleichen. Daher ist er in kleinen Küchen mit wenig Platz schwer zu verstauen. Die Funktion ist relativ einfach: das Becken wird mit Wasser gefüllt und erhitzt. Die Wasserzirkulation garantiert, dass die Temperatur überall im Becken die gleiche ist. Durch die Größe des Beckens ist die Kapazität für das Garen beschränkt, jedoch passt die Leistung des Garers genau zur Kapazität. Meist ist im Lieferumfang ein sogenanntes Rack* enthalten. Dies ist ein Edelstahl-Gestell, mit welchem die Garbeutel unter Wasser gehalten werden und somit das perfekte Garergebnis erzielt werden kann.

 

Sous Vide Stick*

Der Sous Vide Stick ist von der Funktion her mit einem Tauchsieder zu vergleichen. Der Einhängethermostat kann an jedes beliebige Gefäß oder Kochtopf angebracht werden und erwärmt das Wasser. Durch die eingebaute Umwälzpumpe zirkuliert das Wasser gleichmäßig im Becken. Sie sorgt für eine einheitliche Temperaturverteilung und -konstanz. Die Pumpe erzeugt im Vergleich zum Garbecken jedoch ein leises Geräusch. Durch seine handliche Größe ist der Stick leicht in jeder Küche zu verstauen. Auf Grund des Sticks kann kein Deckel mehr auf dem Kochtopf angebracht werden und damit entweicht Wasserdampf. Dies ist vor allem bei längeren Garzeiten schlecht. Daher ist beim Sous Vide Stick der Kauf von Sous Vide Isolationskugeln* als Zubehör empfehlenswert.

Ausführlichere Infos zum Sous Vide Garer und Sous Vide Stick gibt es im Beitrag Welche Sous Vide Geräte gibt es?“.

 

Einsatzbereich

Für wie viele Gäste soll gekocht werden und wie regelmäßig? Wer von der Sous Vide Methode überzeugt wird, gart mit Sicherheit häufiger unter Niedrigtemperatur. Hier empfiehlt sich der Kauf eines Sous Vide Geräts. Der klassische Garer mit Wasserbecken findet dabei mehr den Einsatz im Profibereich. Mit dem Sous Vide Stick* kann jetzt auch jeder Hobbykoch zu Hause Vakuumgaren und erhält ein perfektes Ergebnis.

Sous Vide Garen ist für eine kleine Anzahl an Personen geeignet. Jedoch ist es besonders vorteilhaft für die Bewirtung einer großen Anzahl an Gästen. Die Garmethode kommt nicht umsonst aus der Profigastronomie. So kann beispielsweise das Fleisch über mehrere Stunden, eventuell sogar über Nacht, gegart werden. In dieser Zeit können Sie in Ruhe andere Gänge oder Beilagen zubereiten. Ist das Fleisch auf den Punkt gegart, wird es nur noch kurz von beiden Seiten angebraten oder gegrillt. Hilfreich ist hier z.B. der Beefer*. Sie können dann innerhalb kürzester Zeit mehreren Personen gleichzeitig das Essen servieren. Das heißt, planen Sie öfter viele Gäste zu bewirten, sind Sie mit einem Sous Vide Stick flexibler*. Dieser ist nicht wie das Garbecken in seiner Kapazität beschränkt. Er kann an einen kleinen Kochtopf oder einem größeren Becken angebracht werden, vorausgesetzt die Leistung ist ausreichend.

Kapazität des Garers

Die Kapazität des Sous Vide Gerätes bzw. das Fassungsvermögen entscheidet darüber wie viel Fleisch, Fisch oder Gemüse gleichzeitig im Wasserbad gegart werden kann. Das heißt im Umkehrschluss das Gerät muss die benötigte Menge gleichmäßig auf der benötigten Temperatur halten können. Dies ist bei Sous Vide Becken selbstverständlich, da die Leistung auf die Beckengröße ausgelegt ist. Bei Sous Vide Sticks* muss beim Kauf auf diese Angabe geachtet werden. Ist geplant auch öfter für eine große Anzahl von Personen zu kochen, empfiehlt es sich einen leistungsstärkeren Stick zu kaufen. Dann ist man flexibler.

Sous Vide Garer* Einsteigermodelle beginnen mit einem Fassungsvermögen von 6 Litern. Dies reicht im Privatgebrauch für einen 4-5 Personenhaushalt gut aus. Werden etwas mehr Personen regelmäßig bekocht, sollte eine Kapazität des Beckens von mind. 10 Litern gewählt werden.
Bei Sous Vide Sticks ist man in diesem Bereich wesentlich flexibler. Diese kann man an jeden Topf oder Becken einhängen. Einsteigermodelle gibt es dabei im Bereich von 5 bis 20 Litern. Leistungsstarke Sticks reichen bis zu einem Fassungsvermögen von 50 Litern. Wobei dies eher für den Profibereich ist und nicht für den privaten Bedarf.

Im Großen und Ganzen sind aber die Ergebnisse mit einem Sous Vide Stick oder einem Sous Vide Garer gleichwertig. Jedoch gibt es einige Features an den Geräten, auf die man genauer achten sollte.

Temperaturgenauigkeit

Verantwortlich für die hohen Preisunterschiede bzw. den Einsatz im Hobbybereich und in der Profiküche bei Sous Vide Geräten macht die Temperaturgenauigkeit aus. Günstigere Garer oder Sticks haben eine Temperaturgenauigkeit im Bereich von 0,5°C bis 1,0°C. Das ist im Hobbybereich auch ausreichend und gut. Hochwertigere und vor allem auch hochpreisigere Geräte haben hingegen eine Temperaturgenauigkeit von bis zu 0,1°C. Diese minimale Abweichung ist, wenn überhaupt, im Profi-Bereich notwendig. Hier müssen Ergebnisse auf den Punkt getimt und eingehalten werden.

Platz in der Küche

Wie viel Platz habe ich in der Küche? Gibt es problemlos noch freie Fächer, in die ich eine Küchenmaschine stellen kann? Oder steht jetzt schon alles sehr gequetscht und hintereinander in den Schränken? Egal was bei Ihnen zutrifft, Sie müssen nicht auf Sous Vide verzichten. Es gibt für jede Wohnsituation das passende Sous Vide Gerät!
Wer über wenig Platz in der Küche verfügt, für den empfiehlt sich der Kauf eines Sous Vide Sticks* oder Einhängethermostats. Dieser bringt vergleichbare Kochergebnisse wie der Sous Vide Garer. Jedoch ist er viel platzsparender als ein Garbecken. Für den Garprozess wird dann zusätzlich nur noch ein großer Kochtopf oder eine große Schüssel benötigt. Wer hingegen ausreichend Platz in der Küche hat, kann gleich zu einem All-in-One-Gerät greifen und sich einen Sous Vide Garer* kaufen. Für den reinen Garprozess wird kein weiteres Gefäß benötigt.

 

Leistung (Watt)

Beim Kauf eines Sous Vide Geräts sollte auch auf die Leistung (Watt) geachtet werden. Bei gleich großen Gefäßen wird das Wasser mit einem Garer mit einen höheren Wattzahl schneller warm. Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen. Ansonsten wartet man ewig, bis das Wasser einsatzbereit ist. Bei einem Einsteigermodell mit 6 Litern Fassungsvermögen ist eine Wattzahl von mind. 500 Watt empfehlenswert, besser noch etwas mehr.

Reinigung – Hygiene

Beim Sous Vide Garen wird das Fleisch oder der Fisch bei geringen Temperaturen über einen längeren Zeitraum gegart. Es ist extrem wichtig auf die Hygiene in der Küche zu achten. Durch die niedrigen Temperaturen können sich Bakterien leicht einlagern und vermehren. Daher sollte beim Kauf eines Sous Vide Geräts besonders darauf geachtet werden, dass die Geräte bzw. deren einzelne Bestandteile gut zu reinigen sind. Ein Sous Vide Stick* kann leicht unter fließendes Wasser gehalten und gereinigt werden. Bei einem Sous Vide Garer mit Wasserbecken sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Becken leicht herausnehmbar ist und damit gut zu säubern ist. Dies erleichtert enorm die Reinigung.

Lieferumfang

Generell sollte sich jeder beim Kauf eines Sous Vides Geräts ein Budget festlegen, welches er bereit ist zu zahlen. Bei den Geräten selbst darf man sich nicht immer vom Preis abschrecken lassen. Die Geräte können sich u.a. im mitgelieferten Umfang des Zubehörs unterscheiden. Ein Sous Vide Garer* mit Wasserbecken hat häufig ein Sack mitgeliefert. Damit bleiben die Garbeutel stets unter Wasser und es wird ein perfektes Gar-Ergebnis erzielt. Bei Sous Vide Sticks darf man nicht vergessen, dass man neben dem Stick noch ein Gefäß (Kochtopf oder andere Wanne) und beispielsweise Sous Vide Isolationskugeln benötigt.

Das geplante Budget sollte vor allem nicht mit dem Gargerät alleine ausgeschöpft werden, da noch weiteres wichtiges Zubehör benötigt wird. Das Zubehör erleichtert die Arbeit wesentlich bzw. ist notwendig für das Garen. Hierzu gehören vor allem die Vakuumbeutel* und ein Vakuumierer*. Zur Veredelung des Fleisches gehören dann noch gute Pfannen*, ein Grill* und für die Steckliebhaber unter uns vielleicht auch mal ein Beefer*.

Ein Sous Vide Steak – lohnt sich der Aufwand?

Haben Sie schon einmal ein Sous Vide Steak probiert?

Ich bin noch gar nicht so lange unter die Besitzer eines Sous Vide Sticks gegangen. Natürlich habe ich mich auch gefragt, ob sich der ganze Aufwand der Sous Vide Garmethode lohnt? Ist es nicht schneller und besser sein Steak einfach in die Pfanne zu werfen? Dann bin ich aber neugierig geworden und habe mir einen Sous Vide Stick Quickstick von Klarstein* zugelegt, um verschiedene Gerichte zu testen. Und ich muss sagen das Ergebnis ist klasse – das Sous Vide Steak ist nach dem Sous Vide Garen so zart, dass es auf der Zunge zergeht und das relativ geling sicher!!

Was ist Sous Vide?

Exkurs Sous Vide Garmethode

Für alle, die sich noch nicht so sehr mit dem Thema Sous Vide Garen auseinandergesetzt haben – hier noch einmal ein kurzer Exkurs, was ist Sous Vide Garen? Für jeden der es etwas genauer wissen möchte, kann auch gerne bei meinem Beitrag Sous Vide für Anfänger vorbeischauen.

Die Sous Vide Garmethode stammt ursprünglich aus dem französischen und bedeutet „unter Vakuum“ (französisch sous = unter; le vide = Vakuum). Vakuumgaren ist eine Variante der Niedriggarmethode mit dem entscheidenen Merkmal, dass die Lebensmittel zunächst in einen Folienbeutel einvakuumiert werden. Das Fleisch, der Fisch oder das Gemüse wird dann schonend im eigenen Saft bei niedrigen Temperaturen von unter 100°C in einem Wasserbad zubereitet. Zum Abschluss empfiehlt es sich noch das Fleisch ein einer Pfanne oder auf dem Grill kurz anzubraten, damit es seine charakteristische Kruste sowie Röstaromen bekommt.

Der absolute Vorteil der Sous Vide Methode ist, dass z.B. das Fleisch im eigenen Saft zubereitet wird. Dadurch verliert es keine Flüssigkeit, Aromen und Nährstoffe. Zudem kann auch ein Kochanfägner, wenn er die richtige Temperatur für das Wasserbad einstellt, en perfektes Sous Vide Steak zubereiten ohne ein großes Risiko einzugehen. Die Kerntemperatur wird durch die Temperatur des Wasserbads vorgegeben. Dadurch können Sie auch problemlos eine größere Anzahl von Personen bekochen und alles zeitlich perfekt timen. Ihre Gäste werden begeistert sein!

Was benötigt man für Zubehör

Im wesentlichen benötigen Sie für die Zubereitung eines Sous Vide Steak folgendes Zubehör:
  1. Folienbeutel
  2. Vakuumiergerät*
  3. Sous Vide Gerät*
  4. Sous Vide Behälter*
  5. Pfanne oder Grill

Ein Vakuumiergerät* ist kein absolutes Muss, für den Notfall kann man auf ein Vakuum erzeugen indem man sein Steak in einen Folienbeutel legt und dann in ein Wasserbad gleiten lässt. Dadurch entweicht die Luft aus dem Beutel und diesen müssen Sie dann sicher verschließen, damit später keine Luft oder Wasser zum Lebensmittel in den Beutel gelang. Aber ganz klar erreicht man mit einem Vakkumiergerät ein sicheres und besseres Ergebnis. Zudem gibt es schon ganz gute Geräte ab 50€ im Handel.

Bei einem Sous Vide Gerät müssen Sie selbst entscheiden, was Sie bevorzugen. Zur Auswahl stehen ein Sous Vide Garer mit Wasserbecken und ein Sous Vide Stick*. Ich habe mich für einen Sous Vide Stick entschieden, da ich damit wesentlich flexibler bin und er in meiner Küche weniger Patz wegnimmt. Aber zu diesem Thema habe ich einen separaten Blogbeitrag verfasst – Sous Vide Gerät – welche Arten gibt es?

Für den Anfang ist auch nicht gleich ein extra Sous Vide Behälter notwendig, hier tut es auch ein großer Topf. Und die Pfanne oder einen Grill benötigen Sie für die Veredelung des Steaks. D.h. hier verleihen Sie ihm noch das charakteristische Röstaroma und die dünne Kruste.

 

Zuletzt aktualisiert am 3. November 2019 um 1:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung eines Sous Vide Steak

Wie essen Sie am liebsten Ihr Steak – Medium oder doch lieber well done? Je nach gewünschtem Gargrad müssen Sie zunächst die Temperatur an ihrem Sous Vide Gerät einstellen und das Wasserbad entsprechend aufheizen. Falls Sie Hilfe bei der Bestimmung der Temperatur benötigen – schauen Sie einfach bei unserer Sous Vide Gartabelle vorbei!

Es empfiehlt ich die Wassertemperatur ca. 1-2 Grad niedriger als die gewünschte Kerntemperatur einzustellen, da beim anschließenden kurzen Anbraten in der Pfanne oder auf dem Grill die Kerntemperatur noch einmal um 1-2 Grad zunehmen kann. Dies bedeutet bei einem Sous Vide Steak medium benötigen Sie eine Kerntemperatur von 56-57°C – Dann müssten Sie ihr Wasserbad auf 54-55°C aufwärmen und das Fleisch darin baden.

Je nach Dicke des Fleisch kann sich die Dauer des Garvorgangs im Wasserbad unterscheiden. Als Faustformel nimmt man pro 1cm Steakdicke, 1 Stunden Sous Vide Garen im Wasserbecken. Aber genaueres wie bereits oben erwähnt, können Sie aus meiner Gartabelle entnehmen.

Nach dem Garvorgang im Wasserbad entnehmen Sie das Steak dem Folienbeutel und legen es in die vorgeheizte Pfanne (gerne mit etwas Butter) bzw. auf den vorgeheizten Grill. Bitte braten Sie das Fleisch wirklich nur kurz von beiden Seiten an, ansonsten erhöht sich die Kerntemperatur zu sehr und das gewünschte Ergebnis wird verfälscht. Zum Abschluss dann noch mit etwas Salz oder Pfeffer würzen und genießen!!!

 

Vorteile der Sous Vide Methode

Anfangs habe ich mir bereits die Frage gestellt, ob sich der Aufwand für ein Sous Vide Steak lohnt?  Wenn ich ein schönes Stück Fleisch habe und dies sicher zum perfekten Garpunkt bringen möchte – auf jeden Fall!

Die Vorteile eines Sous Vide Steaks liegen auf der Hand. Durch die genaue Kontrolle über die Temperatur des Wasserbads und dadurch auch über die Kerntemperatur können Sie den perfekten Garpunkt des Steaks erzielen. Im Grunde ist die Sous Vide Garmethode einfach, man muss sich nur an die wenigen Eckpunkte halten. So kann auch ein Kochanfänger perfekte Ergebnisse erzielen. Durch die Kontrolle der Kerntemperatur im Wasserbad ist auch ein Übergaren des Fleisches fast nicht möglich, selbst wenn Sie das Steak etwas zu lange im Wasserbad lassen.

Und zu guter Letzt darf man neben der einfach und sicheren Methode nicht vergessen, dass das Kochergebnis einfach genial ist. Das Sous Vide Steak bleibt saftig und ist so zart, dass es auf der Zunge zergeht….was will man mehr!

Pulled Pork Sous Vide garen – ein Gedicht!

Super saftig und absolut planbar – Pulled Pork Sous Vide garen!

Ich habe mich über das verlängerte Wochenende endlich an Pulled Pork gewagt. Die Methode mit dem ewigen Grillen (zwischen 10 und 20 Stunden) mit unserem Holzkohlegrill oder Smoker war mir zu riskant und um ehrlich zu sein auch zu aufwendig. Daher war die Entscheidung klar – das Pulled Pork wird Sous Vide gegart. Der absolute Vorteil der Kombination von Sous Vide Garen und noch einen kurzen Grillphase ist, dass man die exakt planen kann, wann das Pulled Pork fertig ist. Zusätzlich wird beim Sous Vide Garen der Fleischsaft im Vakuumbeutel aufgefangen und geht nicht, wie auf dem Grill verloren.

Die Arbeitsschritte:
1. marinieren
2. im Vakuum verpacken
3. über Nacht die Marinade einwirken lassen
4. ab ins Wasserbad
5. Fleischsaft auffangen und das Fleisch zerrupfen
6. lecker genießen

Im Folgenden werde ich die einzelnen Arbeitsschritte sowie meine Erfahrungen und Produkte, die ich eingesetzt habe, beschreiben – viel Spaß beim lesen und unbedingt probieren!!

Die Vorbereitung zum Pulled Pork Sous Vide

Das Fleisch und die Marinade

Wichtig beim Pulled Pork Sous Vide ist, dass die Vorbereitung rechtzeitig, in meinem Fall 2 Tage vorher, beginnen. Das Fleisch muss nämlich mariniert werden, die Marinade sollte gut einziehen können, das Fleisch zwischen 20 und 24 Stunden im Wasser baden und zum Abschluss noch ca. 2-3 Stunden auf den Grill. Wir hatten einen gemütlichen Abend mit Freunden geplant – in Summe 7 Personen. Dafür habe ich mich für 1.800kg Schweinenacken bzw. Schweinehals entschieden. Diesen ausreichend mit eine leckeren BBQ Gewürz einmassieren und über Nacht die Marinade einziehen lassen. Ich habe mich als Marinade für Magic Dust von Ankerkraut* entschieden. In vielen Rezepten habe ich als Ergänzung zum BBQ Gewürz noch von Senf oder Öl gelesen, mit dem man den Schweinenacken bestreichen sollte. Davon habe ich jedoch bei meinem Testessen komplett verzichtet.

Vakuumieren für Pulled Pork Sous Vide

Sous Vide bedeutet unter Vakuum. Daher muss der Schweinenacken vor dem Garprozess in einen Folienbeutel vakuumiert werden. Ein gutes Vakuumiergeärt auch für Einsteiger ist der Caso VC10 Vakuumierer*. Wichtig ist dabei, dass der Folienbeutel sehr gut verschlossen ist und kein Wasser zum Fleisch eindringen kann. Nur so kann der Fleischsaft auch nicht entweichen und das Fleisch bleibt möglichst saftig. Daher sollten Sie vorsichtshalber mind. zwei Schweißnähte ziehen.

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2019 um 1:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Der Garprozess

Pulled Pork Sous Vide garen

Das Fleisch für Pulled Pork sollte zwischen 20-24 Stunden im Wasserbad verweilen. Daher sollten Sie spätestens 24 Stunden bevor ihr essen wollt euer Sous Vide Gerät anschalten und dann auf 75°C vorheizen. Ich habe dabei den Sous Vide Stick von Klarstein im Einsatz – der Klarstein Quickstick*, dieser funktioniert einwandfrei! Sobald die Temperatur erreicht ist, den Folienbeutel mit dem Fleisch in das Wasserbad legen.

Grillen auf dem Holzkohlegrill

Rechtzeitig bevor die Garzeit im Wasserbad abgelaufen ist, sollten Sie Ihren Grill auf ca. 110°C aufheizen. Das Sous Vide gegarte Fleisch sollte auf dem Grill noch weitere 2-3 Stunden bei indirekter Hitze smoken. Die Räucherchips können, wie in meinem Fall direkt auf die glühende Holzkohle aufgelegt werden. Bei einem Gasgrill hingegen sollten Sie eine Räucherbox verwenden. Als Räucherchips habe ich die Weber Räucherchips York* gewählt.

Nehmen Sie nun den Schweinenacken aus dem Wasserbad und öffnen den Folienbeutel. Wichtig ist, dass Sie den vorhandenen Fleischsaft auffangen, da dieser später über den „zerrupften“ Schweinenacken gegeben wird. Jetzt kann das Fleisch auf den indirekten Bereich des Grill gelegt werden und dort je nach gewünschtem Raucharoma noch weitere 2-3 Stunden gesmokt werden.

Als Richtwert zur Menge des Fleisches. Zu Beginn hatte ich 1.800g Schweinenacken. Nach dem Baden hat sich das Gewicht um 500g auf 1.300g reduziert. So viel Flüssigkeit ist aus dem Schweinenacken entwichen.

Die Zubereitung des Pulled Pork

Im Grunde wäre das Pulled Pork bereits nach dem Baden im Wasser fertig. Im Grill bekommt der Schweinenacken jetzt noch sein typisches Raucharoma. Nehmen Sie das Fleisch vorsichtig vom Grill, da es nach der Gardauer leicht zerfallen könnte.

In einer Schale wird das Fleisch dann mit Meatclaws* zerrupft. Natürlich würde dies auch mit einer Gabel funktionieren, aber mit den Meatclaws macht ein einfach mehr Spaß ;-)!

Hoffentlich haben Sie nun den ausgetretenen Fleischsaft aufgefangen! Da das Fleisch nach einiger Zeit in der Luft austrocknen kann, gießt man etwas Fleischsaft darüber. Dadurch bleibt das Pulled Pork über einen längeren Zeitraum saftig und kann z.B. auf einem Burger verzehrt werden.

In meinem Fall gab es auf dem Pulled York Burger noch selbstgemachte BBQ-Sauce sowie selbstgemachten Coleslaw dazu.

Mein Fazit zu Pulled Pork Sous Vide

Tja was soll ich sagen, sowohl meine Gäste als auch ich waren vom Ergebnis begeistert. Das Pulled Pork Sous Vide gegart ist einfach super saftig und lecker. Der absolute Vorteil dieser Garmethode die zeitliche Planung. Man kann sich sicher sein, dass das Fleisch auf den Punkt gegart ist, wenn die Gäste im Haus sind. Zusätzlich bleibt der austretende Fleischsaft im Vakuumbeutel erhalten. Daher ist Pulled Pork Sous Vide hervorragend für Gartenpartys aber auch für ein kurzes Wintergrillen mit Freunden geeignet.

 

Was ist ein Sous Vide Stick?

Lebensmittel schonend zubereiten…Sous Vide Stick*!

Wer sich mal wieder über ein viel zu zähes Steak ärgert, hat mit einem Sous Vide Stick* eine optimale Alternative ein zartes Steak zuzubereiten. Sowohl Fleisch als auch Fisch werden durch diese moderne Art zu kochen unvergleichlich zart. Sous vide heißt übersetzt „unter Vakuum“. Dabei handelt es sich um die geniale Methode, bei der Lebensmittel in einer Folie luftdicht verpackt und anschließend bei einer Temperatur unter 100 Grad im Wasserbad gegart werden.

Wancle Sous Vide Präzisionskochtopf Immersion Zirkulator (Schwarz)*
Wancle Sous Vide Präzisionskochtopf Immersion Zirkulator (Schwarz)
Prime  Preis: € 119,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14. November 2019 um 1:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lebensmittel werden auf diese Weise schonend zubereitet. Das Fleisch bleibt saftig und schmeckt besonders zart. Das Garen bei einer relativ niedrigen Temperatur im Wasserbad bewirkt außerdem, dass weder Vitamine noch Mineralien verloren gehen. Das trifft auch auf eher empfindlichere Lebensmittel zu. Der Eigengeschmack bleibt beim Sous Vide Garer ebenso erhalten wie die Nährstoffe und die Konsistenz. Vor nicht allzu langer Zeit war das Kochen mit Sous Vide das Geheimnis zahlreicher Profiköche. Mittlerweile ist das Garen mit einem Sous Vide Garer auch in der heimischen Küche sehr beliebt. Zum einen sind die Sticks zu erschwinglichen Preisen zu bekommen, zum anderen haben sie eine Größe, die für private Zwecke ideal ist.

Der klassische Garer, der in der Profiküche Verwendung findet, ist mit seinem Tank ziemlich sperrig und braucht zudem relativ viel Platz für die Aufbewahrung. Die Sticks können dagegen bequem am Kochtopf angebracht werden. Die Handhabung ist insgesamt sehr einfach. Außerdem wird für das Sous Vide Garen ein Vakuumiergerät benötigt. Das Fleisch oder Gemüse wird in einem Folienbeutel verpackt und ist somit vakuumdicht verpackt.

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2019 um 1:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Wie funktioniert das Kochen mit dem Sous Vide Stick*?

Ursprünglich wurde das  Geräte Einhängethermostat genannt. Eine etwas umständlich Wortkonstruktion. Heute wird vom Stick oder Stab gesprochen. Das passt besser zu diesem Gerät, das im Vergleich zu den Geräten mit Tank eine moderate Größe hat und dennoch beim Gebrauch keine Wünsche offenlässt. Der kompakte Sous Vide Stick* hat Maße, die mit einem Stabmixer oder einem Pürierstab vergleichbar sind. Die überwiegende Mehrheit der Sticks kann bis zu 15 Liter Wasser aufheizen. Im Handel sind aber auch Geräte erhältlich, die die doppelte Menge Wasser temperieren können.

Für die erfolgreiche Handhabung wird ein Garbehälter* benötigt. Ein großer Kochtopf oder ein Bräter sind die idealen Lösungen. Von Kunststoffbehältern jeder Art ist dringend abzuraten, da deren Hitzebeständigkeit kaum ausreichend sein wird. Wenn eine große Feier ansteht, ist ein entsprechender Gastronomiebehälter die beste Alternative. Der Sous Vide Stick* arbeitet im Prinzip wie ein Tauchsieder, der mit einer Umwälzpumpe ausgestattet ist. Während bei Tauchsieder die Temperatur nicht wie gewünscht eingestellt werden kann, ist das bei einem Stick exakt das Geheimnis für das schonende und geschmackvolle Kochen.

Die Einstellung der Zeit ist ebenfalls kein Problem. Der Sous Vide Stick wird an einem entsprechend hohen Topf festgeklammert. Jetzt fehlen nur noch das Wasser und das Lebensmittel, das gegart werden soll. Ob Fleisch oder Gemüse, beides wird in einen Vakuumbeutel gegeben, der im Anschluss versiegelt wird. Zeit und Temperatur einstellen, den Stick einschalten und bald ist das Mahl zubereitet.

Vor- und Nachteile des Vakuumgarens

Wer Wert auf geschmackvolle und gesunde Ernährung legt, weiß um die Vorteile des Vakuumgarens. Fast sämtliche Nährstoffe und Vitamine bleiben erhalten. Die Flüssigkeiten des Lebensmittels können in der Vakuumverpackung weder entweichen noch verdampfen. Die gleichmäßige Erwärmung im Wasserbad und das Garen sorgen dafür, dass der Saft im Gargut bleibt. Erst wenn es mit dem Verzehr so weit ist und der Vakuumbeutel geöffnet wird, entleert der Koch oder die Köchin den Saft. Es sei denn, das Gargut wird noch zur Weiterverarbeitung benötigt. Fleisch oder Fisch werden beim Garen nicht verbrannt.

Das Gargut erwärmt sich im Wasserbad auf die Temperatur, die gewünscht beziehungsweise erforderlich ist. Dem perfekten Steak mit einem Sous Vide Stick steht nichts mehr im Weg. Fleisch oder Fisch werden beim Garen niemals verbrannt, da die eingestellte Gartemperatur nicht überschritten wird. Außerdem bleibt das Fleisch schmackhaft zart und behält seine spezifischen Aromastoffe.

Dennoch werden viele das Röstaroma vermissen. Ein einfacher Trick der Profiköche löst dieses „Problem“. Nach dem Garen wird das Steak für wenige Momente auf den Grill oder in eine heiße Pfanne gelegt. Zwischendurch einmal wenden. Auch mit anderen Fleischsorten, die ein gewisses Röstaroma haben sollen, wird ebenso vorgegangen.

Wo sind nun die Nachteile des Garens? Die Antwort lautet, dass zum Beispiel nicht alle Gemüsesorten für dieses Kochverfahren geeignet sind. Positiv ist hervorzuheben, dass ein Sous Vide Stick einfach zu handhaben ist. Er ist wasserdicht und lässt sich problemlos reinigen. Die Temperaturschwankungen sind minimal.

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2019 um 1:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Sous Vide für Anfänger – was müssen Sie wissen?

Sous Vide für Anfänger – wie funktioniert die Garmethode überhaupt?

Wenn Sie noch ein Anfänger auf dem Gebiet des Sous Vide Garens sind, fragen Sie sich bestimmt, wie diese Methode des Garens überhaupt funktioniert. Generell ist es wichtig, die Funktionsweise zu verstehen, um später beim Garen keine Fehler zu machen. Sous Vide wird auch als Vakuumgaren bezeichnet, denn hier garen Sie Lebensmittel bei schonenden Temperaturen unter einem Vakuum. Die Lebensmittel werden daher vor dem Garen vakuumiert. Es lassen sich grundsätzlich die verschiedensten Arten von Lebensmitteln per Vakuum garen. So werden mittlerweile Gemüse, Fleisch, Fisch und viele weitere Arten von Lebensmitteln mit der Sous Vide Methode gegart.

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2019 um 1:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das Vakkumieren

Sous Vide für Anfänger mag zunächst etwas komplex klingen, eigentlich kann die Garmethode aber von jeder Person ohne Probleme angewandt werden. Der erste Schritt des Vakuumgarens besteht immer darin, dass Gargut zu vakuumieren. Dieser wichtige Schritt wird mit einem Vakuumierer beziehungsweise einem Vakuumiergerät* durchgeführt. Nachdem Sie das Gargut in einen Vakuumbeutel legen, wird diesem die Luft entzogen und so entsteht ein Vakuum. Der Kunststoff-Beutel mit dem Gargut wird somit luftdicht verschweißt. Sie können dem Gargut auch noch Kräuter oder Gewürze hinzufügen, welches dieses während des Garens aufnehmen soll.

Der Sous Vide Garvorgang

Der zweite Schritt dieser Garmethode besteht in dem Garen an sich: Sie müssen den Vakuumbeutel mit dem Gargut in ein vortemperiertes Wasserbad legen. Das Wasserbad wird von einem speziellen Sous Vide Gerät* aufgewärmt und vor allem die Temperatur über die komplette Garzeit konstant gehalten. Bei dieser Garmethode ist die Wassertemperatur in der Regel immer unter 100°C. Sie garen Ihre Lebensmittel bei circa 50°C bis 85°C teilweise über mehrere Stunden. Gegen Ende der Garzeit gibt Ihnen das Sous Vide-Gerät ein Signal, sodass Sie wissen, wann der Prozess des Garens beendet ist.

Die Veredelung

Im letzten Schritt wird das Gargut nun noch veredelt. Garen Sie beispielsweise ein Steak, so können Sie dieses nach dem Garen noch für einige Sekunden in einer Pfanne anbraten oder auf dem Grill grillen, sodass dieses an zusätzlichem Geschmack gewinnt.

Was benötigen Sie zum Sous Vide Garen?

Vakuumiergerät und passende Beutel

Am einfachsten ist Sous Vide für Anfänger natürlich mit einem klassischen Sous Vide Set. In solch einem Sous Vide Set befinden sich alle wichtigen Komponenten, welche Sie für die Garmethode benötigen. Dazu gehört zunächst ein Vakuumiergerät. Mit den dazugehörigen Vakuumbeuteln können Sie alle Arten von Lebensmitteln einschweißen und somit für das Garen vorbereiten. Achten Sie hier vor allem auf die Größe des Vakuumiergerätes: Desto größer dieses ist, umso größere Lebensmittel lassen sich natürlich auch in diesem vakuumieren. Schaffen Sie sich ein zu kleines Gerät an, so können Sie mit diesem eventuell Lebensmittel wie große Steaks nicht einschweißen.

Genauso wichtig bei dem Kauf eines Vakuumierers ist die Saugkraft, welche von dem Gerät ausgeht. Desto stärker die Saugkraft bei einem Vakuumierer ausfällt, umso stärker ist auch das Vakuum. Dieses ist von entscheidender Bedeutung zum späteren Garen. Ihr Vakuumierer sollte außerdem alle Vakuumbeutel mit einer doppelten Schweißnaht abschließen. Dadurch laufen Sie keine Gefahr, dass sich der Beutel während des Garens im Wasserbad plötzlich öffnet.

Sous Vide Gerät

Für das erfolgreiche Sous Vide für Anfänger ist natürlich auch das eigentliche Sous Vide-Gerät* von entscheidender Bedeutung. Hier gibt es für Sie zwei verschiedene Möglichkeiten: Zum einen gibt es den Thermalisierer. Bei dem Thermalisierer handelt es sich um ein Becken, welches sich durch einen Deckel schließen lässt. Die Handhabung bei einem Sous Vide Garer mit Wasserbecken ist sehr simpel. Zum anderen gibt es aber auch den Sous Vide-Stick*, welcher als Einhänge-Thermostat bezeichnet werden kann. Wie der Name schon verrät, wird der Stick in ein Topf oder Gefäß eingehängt und anschließend eingeschaltet. Der Vorteil liegt hier vor allem darin, dass Sie selbst die Größe des Gefäßes auswählen können, solange der Stick für die jeweilige Größe ausgelegt ist. Auch bei Einsteiger-Geräten können Sie bei beiden Arten von Geräten die Temperatur und die Zeitdauer des Garens einstellen. Außerdem haben Sie oftmals auch die Möglichkeit, einen Timer einzustellen.

Als Einsteigermodell würde ich dennoch ein Sous Vide Stick* empfehlen, da man damit einfach auch in Zukunft flexibler ist!

Welche Vorteile ergeben sich durch die Garmethode?

Hauptsächlich werden mit dieser Art des Garens Fleisch, Fisch und Gemüse der unterschiedlichsten Arten gegart. Diese Lebensmittel haben eines gemeinsam: Sie weisen eine äußerst empfindliche Zellstruktur auf. Sobald Fleisch, Fisch und Gemüse bei hohen Temperaturen gebraten oder gekocht werden, wird die Zellstruktur daher teilweise zerstört. Dies wiederum kann unterschiedliche Folgen haben: Zum einen wird Fleisch schnell zäh oder Fisch schnell trocken, wenn diese auf eine konventionelle Art und Weise gegart werden. Zum anderen gehen bei allen Lebensmitteln – besonders aber bei Gemüse – wichtige Mineralien, Vitamine und sonstige Nährstoffe verloren. Diese beiden Folgen der konventionellen Zubereitung von Fleisch und Fisch wird durch das Vakuumgaren allerdings verhindert: Durch die niedrigen Temperaturen werden die Lebensmittel besonders schonend gegart.

Gesunde Garmethode

Die schonende Garmetohde führt zum einen dazu, dass Ihr Steak garantiert zart wird und ihr Fisch saftig bleibt. Zum anderen führt es auch dazu, dass wichtige Vitamine und Mineralstoffe in den Lebensmitteln enthalten bleiben. Sie profitieren also vor allem auch gesundheitlich durch die immer beliebter werdende Garmethode. Da Sie beispielsweise Ihr Steak oder Ihr Fischfilet mit der Sous Vide-Methode auch mit deutlich weniger Öl zubereiten, ergeben sich weitere gesundheitliche Vorteile. Möchten Sie beispielsweise Ihre Fett-Aufnahme aus den verschiedensten Gründen reduzieren, so stellt diese Methode des Garens genau die Passende für Sie dar.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch den Beutel, in welchem die Lebensmittel unter einem Vakuum garen: Der Saft aus den Lebensmitteln bleibt zu 100 % erhalten und geht nicht wie bei vielen anderen Garmethoden verloren. Trockene Lebensmittel sind daher ausgeschlossen.

Einfache Handhabung – also Sous Vide für Anfänger

Zuletzt stellt auch Sous Vide für Anfänger kein Problem dar: Zum einen erhalten Sie passende Geräte und Sets schon zu günstigen Preisen. Zum anderen ist die Bedienung solcher Geräte besonders einfach. Sie müssen sich lediglich an das jeweilige Rezept halten (hier finden Sie tolle Rezeptbücher!*) und keine besonderen Qualitäten des Kochens aufweisen. Geben Sie die vakuumierten Lebensmittel erst einmal in das Wasserbad, so müssen Sie diese noch nicht einmal beobachten, da Sie benachrichtigt werden, sobald der Garvorgang beendet wurde.

Sichere Bewirtung von vielen Gästen

Die Sous Vide Methode ist auch ideal für die Bewirtung von vielen Gästen geeignet. Da die Lebensmittel im Vakuum meist über eine längere Zeit garen müssen, kann man dies ideal vorbereiten! Sind die Gäste dann erst einmal im Haus, muss z.B. das Fleisch nur noch kurz angebraten werden. So lässt sich beispielsweise auch die ideale Grillparty vorbereiten! Das Steak noch einmal kurz auf den Holzkohle-Grill* oder auf den Gasgrill* und dann genießen – LECKER!!

 

Was gehört zu einem Sous Vide Set?

So jetzt haben Sie schon viel über Sous Vide gelesen oder gehört und wollen endlich auch mit der Garmethode beginnen. Doch was benötigt man eigentlich für den Start und was wäre dafür ein Gutes Sous Vide Set* für Anfänger?

Im Folgenden gehe ich noch einmal kurz auf den Ablauf von Sous Vide Garen ein. Danach gebe ich Ihnen Tipps auf was Sie beim Zusammenstellen bzw. beim Kauf eines guten Sous Vide Sets achten sollten.

Exkurs – Wie funktioniert Sous Vide garen?

Sous Vide bedeutet unter Vakuum garen und das alles mit Niedrigtemperaturen. Dadurch werden die Vitamine im Gargut bestmöglich erhalten und das Lebensmittel schonend zubereitet. Im Gegensatz zum „normalen“ Niedriggaren im Backofen muss das Lebensmittel in einem Folienbeutel vakuumiert werden. Somit kann keine Flüssigkeit entweichen und z.B. das Fleisch wird ganz zart in seinem eigenen Saft gegart. Lecker!

Gargut vakuumieren

Wir nehmen als Beispiel jetzt einfach mal ein saftiges Rindersteak, welches wir Sous Vide garen. Dafür wird zunächst das Steak in den Vakuumbeutel gepackt und entsprechend gewürzt. D.h. Sie können noch Öle, Kräuter, Gewürze* mit in den Beutel geben, damit das Fleisch während das Garens das Aroma aufnimmt. Aber bitte vorsichtig würzen – manche Zutaten reagieren im Vakuum anders als in der Pfanne. Lesen Sie hier auch „Sous Vide – wann würzt man richtig?„! Danach wird der Beutel mit einem Vakuumierer verschlossen. Natürlich kann man auch „manuell“ ein Vakuum erzeugen, jedoch erzielt man schon mit sehr preisgünstigen Vakuumiergeräten sehr gute Ergebnisse. Solch ein Gerät ist in einem vorkonfigurierten Sous Vide Set stets enthalten.

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2019 um 1:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Garen im Vakuum

Nun kommt der Beutel mit dem Lebensmittel in das Wasserbad. Die genaue Garzeit und die Temperatur ist je nach Art des Garguts bzw. dessen Stärke unterschiedlich. Ganz wichtig ist, dass die Temperatur im Gefäß gleichmäßig verteilt wird und jeder Beutel gleich gegart wird. D.h. die Beutel sollten am besten mit einem sogenanntes Sous Vide Gestell* im Wasser aufgestellt werden. Dadurch liegen die Beutel nicht aufeinander und werden gleichmäßig gegart. Ebenso sollten Sie nicht an der Oberfläche schwimmen. Dies wird auch durch ein Gestell verhindert. Die entsprechende Gardauer entnehmen Sie bitte der Tabelle mit den Garzeiten!

Die Veredelung

Nach dem Garvorgang ist ein Steak zum Verzehr geeignet. Aber eins fehlt einfach noch für die Optik und den Geschmack – eine krosse Kruste und ein leckeres Röstarome! Daher kommt das Fleisch zum Abschluss noch in die Pfanne oder auf den Grill und erhält dadurch eine schöne Kruste mit einem leckeren Röstaroma. Das gehört einfach zu einem perfekten Steak dazu!

Guten Appetit!

Sous Vide Set

Was gehört zu einem guten Sous Vide Set*?

Nachdem geklärt ist, wie die Sous Vide Methode abläuft, stellt sich die Frage, was man für den Start alles benötigt. Natürlich kann man sich alles „sparen“ und auf umständliche Weise trotzdem Sous Vide garen. Wer jedoch neu mit dem Thema anfängt, dem kann ich nur empfehlen sich ein gutes Sous Vide Set* zu kaufen. Damit kann man gleich loslegen und hat Freude mit dem Thema. Gute Starter-Sets erhält man schon zu günstigen Preisen.

Beim Sous Vide Gerät müssen Sie sich zwischen einem Sous Vide Stick und einem klassischen Sous Vide Garen entscheiden. Zusätzlich wird noch ein Vakuumiergerät benötigt, damit die Lebensmittel auch wirklich gut luftdicht verschlossen werden. Und als Ergänzung dazu empfiehlt es sich noch verschieden Folienbeutel oder eine Folienrolle zu kaufen, da bei den Vakuumierern meist nur ein paar Probebeutel mitgeliefert werden.

Im Folgenden Absatz möchte ich Ihnen noch ein paar Tipps gegeben, was es beim Kauf zu beachten gibt.

Sous Vide Set im Überblick:

  1. Ein Sous Vide Stick oder ein Sous Vide Garer, je nach Ihren Vorlieben und Größe Ihrer Küche
  2. Ein Vakuumierer
  3. Folienbeutel zum Vakuumieren

Auf was sollten Sie beim Kauf eines Sets achten?

Sous Vide Stick oder Thermalisierer

Beim Zusammenstellen eines Sous Vide Sets stellt sich Ihnen die Frage Sous Vide Stick oder klassischer Thermalisierer? Mit einem klassischen Sous Vide Garer sind Sie auf Dauer eingeschränkter, als bei einem Sous Vide Stick. Er verfügt über ein festgelegtes Fassungsvermögen. Ein Sous Vide Stick kann je nach Größe des Gefäßes unterschiedliches Wassermengen erwärmen. Jedoch erzeugt die Umwälzpumpe des Sticks ein leises Geräusch. Der Sous Vide Garer ist eine All-in-one-Gerät und man benötigt kein weiteres Zubehör. Jedoch ist er sehr sperrig und benötigt viel Platz zum Einlagern. Mit einem Sous Vide Stick ist man bezüglich der Menge des Gärguts flexibler. Dafür benötigt man mehr Zubehör. Der Stick lässt sich einfach und platzsparend einlagern.
Letztendlich müssen Sie die Entscheidung treffen, welches Gerät Ihnen mehr zusagt – meine Empfehlung wäre ein Sous Vide Stick*.

 

Vakuumierer*

Ein durchaus sehr wichtiges Gerät in einem Sous Vide Set ist der Vakuumierer. Ein wichtiger Faktor, auf den man beim Kauf achten sollte, ist die Saugkraft. Diese ist Voraussetzung für ein gutes Vakuum im Beutel. Zusätzlich verfügen die meisten Vakkumiergeräte nur über eine einfache Schweißnaht. Sollte die Schweißnaht nicht dicht sein, kann nicht mehr gewährleistet werden, dass Flüssigkeit in den Folienbeutel gelangt oder entweicht. Wer daher auf Nummer sicher gehen möchte, sollte ein Vakuumierer kaufen, der die Folienbeutel mit einer doppelten Schweißnaht verschließt.

Besonders beim Sous Vide Garen, wird das Fleisch oder der Fisch gerne im Folienbeutel eingelegt, um ein besonderes Aroma zu erzeugen. Während des Vakuumiervorgangs darf die Flüssigkeit natürlich nicht austreten, ansonsten kann das Gerät beschädigt werden. Ein Flüssigkeitsabschneider ist daher eine absolut hilfreiche Zusatzfunktion. Er verhindert, dass Flüssigkeit ins Innere des Vakuumierers gelang. Statt dessen wird die Flüssigkeit in einem Behälter aufgefangen, der nach dem Prozess einfach geleert werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter Vakuumiergerät – was gibt es beim Kauf zu beachten?

 

Folienbeutel

Bei den Folienbeuteln* gibt es nicht ganz so viel zu beachten. Wichtig ist, dass Sie sich zum einen die passenden Folienbeutel zu Ihrem Vakuumierer kaufen. Für Balkenvakuumierer sind Beutel mit einer strukturierten Oberfläche notwendig. Bei einem Kammervakuumierer (Profigerät) werden hingegen Folien mit einer glatten Oberfläche eingesetzt. Mehr zum Thema Folien finden Sie im Beitrag „Welche Sous Vide Beutel werden benötigt?„. Zusätzlich müssen Sie für sich entscheiden, ob Sie lieber fertige Beutel in unterschiedlichen Größen kaufen möchten oder lieber eine Folienrolle, mit der Sie mit der Größe der Beutel flexibler sind.

Interessante Sous Vide Sets

Im folgenden zeige ich euch ein paar gute Geräte, mit denen ihr selbst ein gutes Sous Vide Set zusammenstellen könnt:

 

Vom Hersteller konfiguriertes Set

Von verschieden Herstellern gibt es bereits vorkonfigurierte Sets, die meist einen kleinen Preisvorteil im Vergleich zum Kauf der einzelnen Geräte hat. Aber auch hier lohnt es sich trotzdem die Preise zu vergleichen. Ein Vorteil eines vom Hersteller zusammengestellten Sets ist, dass man nicht lange nach den einzelnen Geräten suchen muss. Man erhält ein gut aufeinander abgestimmtes Set. Anbei einige Beispiele für ein Sous Vide Set mit einem Stick bzw. einem Sous Vide Garer mit Wasserbecken:

 

Sous Vide Zubehör – was ist nützlich?

Sous Vide Garen ist eine tolle Sache für Küchenprofis aber auch für für den Hobbykoch zu Hause. Je nachdem wir häufig Sie Ihr Sous Vide Gerät zum Einsatz bringen, können Ihnen einige Hilfsmittel sehr nützlich sein. Aber testen Sie selbst, welches Sous Vide Zubehör* Ihnen zusagt.

Im Folgenden Beitrag möchte ich Ihnen einen Überblick über unterschiedliche Zubehör Produkte geben, die Sie beim Sous Vide Garen unterstützen können.

mehr lesen…

Sous Vide Stick AUKUYEE

Sous Vide Stick AUKUYEE mit Wifi

Werbung

Sous Vide Stick AUKUYEE* – schlanke Alternative zum größeren Sous Vide Garer

Beim Sous Vide Garen werden vakuumverpackte Speisezutaten im Wasserbad bei Temperaturen zwischen 50 und 85°C zubereitet. Vor allem für Fleisch und Fisch eignet sich die Methode sehr gut. Das Ergebnis sind besonders aromatische Speisen mit einem hohen Gehalt an erhaltenen Vitaminen und Spurenelementen. Wer keinen vollwertigen Sous Vide Garer aufstellen möchte oder kann, hat mit dem Sous Vide Stick* die perfekte Alternative in Kombination mit einem Kochtopf. Auch die schlanke Ergänzung in der Küche liefert schonend gegarte, intensiv geschmackvolle Ergebnisse.

mehr lesen…

Sous Vide Garen vs. Schongaren

Wie funktionieren beide Methoden und was sind die Unterschiede?

Professionelle Küchen und Köche verwenden seit langer Zeit die Sous Vide Methode zum Garen von Fisch, Fleisch und von Gemüse. Das Sous Vide Garen* ist nicht ausschließlich Bestandteil von professionellen Küchen, sondern auch in vielen Haushalten zu finden. Mehrere namenhafte Hersteller produzieren Sous Vide Garer für den Heimgebrauch.
Diese Garmethode löst das bekannte Schongaren bzw. Niedriggaren weitestgehend ab, wobei beide für Fisch, Fleisch und Gemüsegerichte bestens geeignet sind. Was nun der Unterschied zwischen beiden Methoden ist und wo Gemeinsamkeiten liegen, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Das Sous Vide Garen

Der Begriff stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie ,,unter Vakuum“. Vakuum ist das Stichwort, die Garmethode lebt vom Vakuum und seinen Vorteilen. Die zu garenden Lebensmittel gibt man in einem Folienbeutel* und vakuumwert sie mit Hilfe eines Vakuumiergeräts. Das Lebensmittel kommt nun, nicht wie üblicherweise, in die Gefriertruhe und ist dort eingelagert. Statt dessen schwimmt der Vakuumbeutel in einem Wasserbad mit 45 bis 60 Grad. Der Beutel muss vollständig in das Wasser eingetaucht sein, damit er das Lebensmittel schonen gart. Durch die niedrigen Temperaturen bleiben Fleischsaft, Vitamine und Aromen im Lebensmittel erhalten und verdampfen nicht. Deshalb ist das Fleisch besonders zart und das Gemüse bleibt frisch und knackig.

 

Würzen und Marinieren bei Sous Vide

Marinaden, Kräuter und Gewürze sollten sparsam verwendet werden. Das Vakuum des Beutels intensiviert den Geschmack der Marinade und das Lebensmittel ist schnell versalzen bzw. kann bitter werden. Ausführlichere Informationen zum Thema „wann und wie würzt man richtig beim Sous Vide Garen“ finden Sie hier.

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2019 um 1:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Garzeit

Je nach Dicke, Fleischsorte oder Gemüsesorte variiert die Garzeit. Daher sollte jedes Lebensmittel in einen eigens dafür vorgesehenen Beutel vakuumirren werden. Fleisch hat beispielsweise eine andere Garzeit, als Tomaten, Kartoffeln oder sonstige Beilagen. Die unterschiedlichen Garzeiten finden Sie in der Gartabelle auf unserer Website.

Kein teures Gerät notwendig

Die speziellen und meist auch sehr großen Garer sind meist teuer und eher für Kochprofis bzw. Kochenthusiasten empfehlenswert. Für den Einstieg gibt es zwischenzeitlich preisgünstige Alternativen. Neben den Sous Vide Gareren mit Becken sind dabei die Sous Vide Sticks* besonders empfehlenswert. Mit einem Stick ist man bei der Kochmenge besonders flexibel und zudem kann man das Gerät platzsparend lagern. Besonders wichtig bei allen Geräten egal welcher Preisklasse ist, dass die Themperatur im gesamten Becken gleichmäßig gehalten wird. Nur so erreicht man das gewünschte Garergebnis. Welche Sous Vide Geräte* es gibt und und welche Vor- und Nachteile dies haben, erfahren Sie hier!

Nachteile von Sous Vide Garen

Durch diese Garmethode bekommt das Fleisch keine Kruste/braune Farbe. Röstaromen entstehen erst beim Braten von Fleisch. Daher muss das Fleisch nach dem Wasserbad noch angebraten werden. Alternativ dazu kann es auf dem Grill bzw. einem Hochtemperatur-Oberhitzegrill, wie dem Beefer, verfeinert werden.

Das Sous Vide Garen verursacht viel Plastik. Jedes Lebensmittel benötigt eine eigene Plastiktüte und daher schont es nicht die Umwelt.

 

Das Schongaren

Schongaren ist bei vielen Hausfrauen und Kochenthusiasten seit Jahren bekannt. Das Fleischstück aus dem Kühlschrank nehmen und temperieren lassen. So ist sichergestellt, dass das Fleisch nicht erst im Ofen Temperatur annimmt, sondern bereits Zimmertemperatur erhält. Das Anbraten ist abhängig von der Philosophie des Kochenden. Manche braten das Stück Fleisch vor dem Niedriggaren an, andere erst nach dem Verbleib im Ofen. Es ändert nur wenig am Prozess selbst, da das Fleisch mehrere Stunden bei ca. 80 Grad im Ofen verweilt. Durch die geringen Temperaturen ist hier der Verbleib des Fleischsaftes und der Erhalt von Vitaminen ebenfalls gesichert.

Tipps zum Schongaren

Je nach Fleischsorte und Dicke des Stücks variiert die Garzeit. Ein absolutes Muss ist das Verwenden eines Fleischthermometers. Dieses zeigt die Kerntemperatur des Fleisches an.

  • 60 bis 70 Grad ist das Fleisch durchgebraten.
  • 60 Grad ist das Fleisch leicht rosa bis durchgebraten.
  • 55 Grad ist das Fleisch rosa bis blutig

Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede von Sous Vide Garen und Schongaren

Egal ob das Garen per Sous Vide oder durch Schongaren erfolgt, beide Methoden zielen darauf ab, Lebensmittel so saftig wie möglich zu halten und die Vitamine zu erhalten. Je nach Vorliebe ist die eine Methode oder die andere Methode das Mittel der Wahl. Der wohl wesentliche Unterschied von Sous Vide Garer zum Schongarer ist, dass die Speisen nicht separat in Beuteln gegart werden. Dadurch vermischen sich die Bestandteile der Nahrung nicht. Dies ist der Grund warum Schongarer oder auch Slow Cooker besonders dann zum Einsatz kommen, wenn Eintöpfe oder ähnliches zubereitet werden.

 

Klarstein Deepdive Sous Vide Garer

Sous Vide Garer - Klarstein Deepdive

Werbung

Wissenswertes zum Klarstein Deepdive* Sous Vide Garer im Überblick

Mit dem Klarstein Deepdive Sous Vide Garer wird ihre Küche zu einem Profi-Küchenstudio! Der Garer vereint ein Sous Vide Gerät mit einem Schongarer, damit gelingt das perfekte Steak genauso wie leckere Fischgerichte sicher. Damit ist der Einstieg in die gesunde Koch-Welt ein Leichtes. Die in einen Folienbeutel vakuumierten Lebensmittel werden in das Becken des Deepdive gegeben. Zur leichteren und platzsparenden Positionierung der Beutel wird bei dem Klarstein Deepdive* ein entsprechendes Rack mitgeliefert. Für eine gleichbleibende Temperatur im Wasserbecken sorgt das integrierte Zirkulationssystem. mehr lesen…